Gesamtwerk

329 5.5 Empfohlene Vorgehensweise bei der Wahl der Temperierung Fazit: Ziel einer Temperierung sollte daher sein, punktuell die Behaglichkeit des Kirchen- besuchers etwas zu verbessern, ohne dabei das seit Jahrzehnten/Jahrhunderten eingestellte klimatische Gleichgewicht der Kirche – wenn auch nur kurzfristig – zu ändern. Ziel muss sein, die bauliche Grundsubstanz mit der installierten Tempe- rierung in Einklang zu bringen, ohne Schäden hervorzurufen. Umfangreiche Erfassung des Ist-Zustandes Anforderungen an das Raumklima festlegen Einflussfaktoren festlegen Temperierungssystem festlegen Beurteilung Energieverbrauch Erhaltung Gebäudezustand Temperierung während Nutzung Einflussfaktor/Grundabsicht 1 Nutzung vorhandener Technik eventuell neue Betrachtung Einflussfaktor 2 Einflussfaktor 3

RkJQdWJsaXNoZXIy MjM0OTI2