Gesamtwerk

151 D 3 Vorgaben und Standards bei Bestandsbauten 3.1 Gründung Fundamente Unterfangungen bzw. stabilisierende Betonvorsatzschalen sind nur nach statischer Erfordernis und in Absprache mit dem Bischöflichen Baureferat möglich. Die DIN 4123 „Gebäudesicherung im Bereich von Ausschachtungen, Gründungen und Unterfangungen“ ist zu beachten. Abdichtung Das nachträgliche Einbringen von Horizontalsperren (z.B. durch Mauerwerksaustausch, Bitumenbahnen, Rammbleche) ist aus Sicht der Tragwerksstabilität problematisch und sollte nur im Einzelfall nach Abstimmung mit dem Bischöflichen Baureferat zur Ausführung kommen. Elektromagnetische „Sperrschichten“ wie z.B. Elektroosmose sind ebenso ausgeschlossen wie bituminöse Abdichtungen und Noppenbahnen im Funda- mentbereich. Die Vorgaben der DIN 18195 „Bauwerksabdichtungen“ gelten mit entspre- chenden Einschränkungen.

RkJQdWJsaXNoZXIy MjM0OTI2